Werbeeinschaltungen:

Archive for the ‘Dekupiersäge’ Category

variationen für den christbaum

Sonntag, 25. November 2018

in der nacht noch eine vorlage für einen engel gezeichnet und mehrfach ausgedruckt. dazu weitere vorlagen für die christbaumnanhänger aus birke. zwei engel…
engel

…und vier anhänger wurden gesägt.
je zwei anhänger bekamen etwas farbe, die anderen wurden naturbelassen (auch kein wachs verwendet um die helle farbe zu behalten).
scheiben

also, mir gefallen beide varianten.

seitenteile sägen

Donnerstag, 22. November 2018

der schlitten als geschenksverpackung macht fortschritte. wird ein ganz schönes trumm – aber immerhin, es sollen ja auch 10 wollknäuel reinpassen.
hab jedenfalls bis gegen halb drei daran gearbeitet, dann waren zumindest mal alle teile gesägt. die beiden seitenteile wurden im doppelpack gemacht.

die teile probeweise zusammenstellen – sollte passen:

schlitten1 schlitten2

christbaumanhänger

Mittwoch, 21. November 2018

wieder ein paar stunden in die werkstatt geschafft. zuerst wurden acht christbaumanhänger gemacht. drei gesägt, vier gebrannt und einen sowohl als auch. ich finde, sie sind echt schön geworden:

scheiben1 scheiben2
scheiben3 scheiben4

allerdings werd ich die nächsten scheiben nicht mehr wachsen. ich habe das gemacht, damit sie besser „geschützt” sind. leider hab ich da erst hinterher bemerkt, dass sie dadurch recht dunkel werden. vor allem wenn die motive gebrannt sind geht dadurch viel kontrast verloren. die nächsten bleiben daher en nature.

der geschenksverpackungs-schlitten wurde auch in angriff genommen. in meinem fundus gab es ein paar reste, die ich für die zwischenteile verwenden konnte. also hab ich die mal gesägt:

schlitten

für die doch recht großen seitenwände hatte ich kein passendes stückauf lager. so dass ich ins bauhaus musste. da hab ich eine platte geholt. dazu auch gleich noch eine packung der großen pappelsperrhölzer in 4 mm – die kann man immer gebrauchen.

neue holzschale für herbstdeko

Samstag, 3. November 2018

eine unserer schalen für die herbstdeko ging zu bruch. also schnell die zeit vor und nach einer kostümprobe nutzen um mal wieder einen hupfer in die werkstatt zu machen.

aus einer dreischichtplatte die drei ringe sägen und zusammenleimen. nach dem trocknen des leims die innenflächen mit dem spindelschleifer glätten. die ringe auf die bodenplatte leimen und danach außen alles gätten. zum schluss eine schicht meines holzwachses:

holzschale1 holzschale2
holzschale3 holzschale4

nach dem polieren konnte die deko umgeschlichtet werden und alles war wieder in ordnung:

holzschale

formel 1 auto aus holzresten

Mittwoch, 17. Oktober 2018

eigentlich noch recht schön unter tags. trotzdem war ich eine weile in der werkstatt um janicks rennwagen fertig zu machen (vor einer weile hatte ich damit begonnen die ersten teile aus diversen holzresteln zu sägen). hat ein wenig länger gedauert, da ich das eine oder andere stück nachsägen musste – ein paar sind in der zwischenzeit irgendwo in der werkstatt verloren gegangen.

die teile mit corel draw gezeichnet und ausgedruckt. die doppelt benötigten teile im doppelpack sägen. für die dickeren teile erst passende reste zusammenleimen, danach die teile aussägen. den großteil hab ich mit der bandsge gesägt, einen teil mit der dekupiersäge.
die räder wurden von je einem 40 und einem 50 mm buchenholzstab abgetrennt. die „regenrillen” hab ich mit der bandsäge gemacht und der hilfe meines rundholzhalters und einem provisorischen anschlag gmacht (bild 2).
die achslöcher im korpus wurden mit einem 6,5 mm bohrer gemacht, damit die 6 mm achsen (ebenfalls buchenrundstab) sich leichtgängig drehen. als abstandhalter kamen beilagscheiben zwischen räder und korpus (bild 4). alle teile zusammenleimen und … tadaaa:

rennwagen1 rennwagen2 rennwagen3
rennwagen4 rennwagen5 rennwagen6
rennwagen7 rennwagen8 rennwagen9

ganz nach dem original hab ich mein modell nicht gemacht. aber ich finde, es ist trotzdem nicht so schlecht geworden.

neue tischdeko

Freitag, 5. Oktober 2018

morgen geht’s nach kärnten. den geschenkkorb für uschis 50er-party haben wir heute fertig hergerichtet und etwas aufgepimpt. vorher wurde er in der höhe etwas eingekürzt, damit die österreich-box besser zur geltung kommt. das hab ich mit der tks gemacht habe:

geschenkkorb1 geschenkkorb2

am nachmittag nochmals in die werkstatt. zuvor den arm wieder staubsicher einpacken. die wunden heilen gut und immer mehr krusten lösen sich:

es heilt

das rentier ist so gut angekommen, dass ein zweites in auftrag gegeben wurde. während dem sägen und schleifen ein hörbuch lauschen. die gesichter der rentiere hab ich mit filzschreibern aufgemalt. die kleinen rentiere bekamen teile aus einem ausgemusterten tapetenbuch aufgeklebt, die großen halsbänder – damit ist die heurige tischdeko für weihnachten fertig:

rentier1 rentier2
rentier3 rentier4

weitere weihnachtsbasteleien

Donnerstag, 4. Oktober 2018

erst die elf geschenke für die 4ma komplett fertig machen. da mussten noch die sockel dran:
mit der lochsäge die scheiben aussägen, diese schleifen und mit einem 8 mm dübel an die baumscheiben leimen.

danach sägte ich ein rentier. meine holde hatte dieses in einem prospekt entdeckt. das nachägen war kein problem. ich zeichnete die vorlage mit corel draw. bei gelegenheit werd ich es noch etwas verschönern.

spiegelhalterung

Dienstag, 4. September 2018

sie letzten tage waren nervenaufreibend und auch sehr traurig. da kam etwas ablenkung heute gerade recht:
die neugis kamen arbeit vorbei. zwei spezialaufträge. der erste davon, bei drei grillgewürztischchen – ältere arbeiten von mir – mussten je zwei löcher etwas aufgebohrt werdenn, damit die größeren salz- und pfefferstreuer passen. das war in wenigen minuten erledigt.

danach wurde es etwas spezieller und ich musste erst an den computer. ein standspiegel mit vergrößerung hatte einen kaputten fuß. nachdem ich die maße genommen hatte, habe ich, wie üblich, mittels corel draw (mittlerweile version 2018) eine vorlage gezeichnet.
mit der ausgedruckten vorlage in die werkstatt und mal schauen, was es an passendem holz gibt. schnell war etwas gefunden und ich konnte loslegen.

für die sockelplatte durfte es ruhig etwas stabileres und schwereres sein. ich nahm ein stück 20mm birkensperrholz und sägte daraus einen kreis mit 120 mm durchmesser. mittig wurde mit dem forstner eine 35 mm breite bohrung für den buchenrundstab eingesenkt. der rundstab bekam an der oberseite eine einkerbung verpasst, welche ich mit der deku gesägt habe. die halterung selbst sägte ich aus 18 mm buchenleimholz. nach dem schleifen setzte ich an den oberen enden je ein 8 mm loch:

spiegelhalter1 spiegelhalter2 spiegelhalter3
spiegelhalter4 spiegelhalter5 spiegelhalter6
spiegelhalter7 spiegelhalter8 spiegelhalter9

die holzgabel lässt sich etwas aufbiegen – gerade soviel, dass der spiegel eingesetzt werden kann und halt findet. er lässt sich dann wie gewohnt bewegen und bleibt in jeder gewünschten stellung stehen. sitzt, passt und funktioniert!
zum schluss wurden alle holzteile noch mit meinem spezialwachs behandelt und aufpoliert.

geschenkbox „austria”

Donnerstag, 16. August 2018

bald steht die feier zu uschis 50er an. wir haben uns dazu schon einiges überlegt. was noch fehlt, ist eine verpackung für das gesammelte geld. aus gegebenem anlass hat alles mit österreich zu tun, so dass für mich schnell kjlar war, wie diese verpackung aussehen soll.

ein hörbuch anwerfen und ab in die werkstatt wo ich die nächsten stunden an der speziellen verpackung gearbeitet habe. die vorlage dazu hatte ich schon gestern abend ausgedruckt. die drei teile der vorlage wurden zusammengeklebt, dann passende holzstücke gesucht. für den boden und den deckel nahm ich 8 mm sperrholtplatten, für den mittelteil eine 3 cm dicke mehrschichtplatte. die platten wurden zusammengetackert und die vborlage aufgeklebt.
noch schnell die positionen der landeshauptstädte markieen, dann konnte die sägerei beginnen.

diese dauerte ein paar stunden und fünf sägeblätter. von einem 6 mm buchenrundstab sägte ich kurze stücke ab und leimte diese an den zuvor markierten stellen ein. die überstände mit der japansäge (die hab ich erst kürzlich im netz bestellt und heute erstmals verwendet. eine gute investition!) ablängen, alles schleifen und die grenzlinien einbrennen.

aus dem mittelteil sägte ich einen teil heraus, dann konnte der mittelteil auf die bodenplatte geleimt werden. ein paar 25 mm drahtstifte für zusätzlichen halt eintackern. der deckel bekam drei dübel eingeleimt um ihn in position zu halten.
nachdeem alle teile zusammenhielten wurden die konturen nachgeschliffen. nach dem entstauben die außenkante brennen ehe zum schluss innen und außen alles ordentlich gewachst und poliert wurde:

austria1 austria2 austria3
austria4 austria5 austria6
austria7 austria8 austria9 austria10 austria11 austria12
austria13 austria14 austria15
austria16 austria17 austria18

ist nicht ganz klein, aber – wie ich finde – recht ansprechend geworden.

tkd-plakette fertig

Mittwoch, 8. August 2018

kurz in die werkstatt um das gestern begonnen test-projekt zu beenden:
teile zusammenleimen, etwas nachpinseln und eine aufhängung anbringen. das war’s dann auch schon. und ist nicht so schlecht geworden:

tkd-plakette1 tkd-plakette2 tkd-plakette3

ich werde das motiv beim nächsten mal aber etwas abändern und die figuren durch die von der tkd-schule meiner tochter ersetzen. dann kann so eine plakette bei diversen anlässen vergeben werden. bei bedarf kann man das teil auch etwas größer machen und zusätzlich text einbrennen.

  • Kalender

    Dezember 2018
    M D M D F S S
    « Nov    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Seiten

  • Members